Werden Fahrten zum Impfzentrum bezahlt?

erstellt am 27.01.2021

Jeder Haushalt wird einzeln im Mietwagen befördert

Bekomme ich oder meine Eltern die Fahrt zum Impfzentrum bezahlt?

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung informiert in seiner Pressemitteilung vom 14.01.2021, dass ab der kommenden Woche den über 80-Jährigen Niedersachsen postalisch die Informationen zur Covid-19-Schutzimpfung übersendet werden.
Ministerin Frau Carola Reimann schreibt:
„Wenn Sie einen Impftermin reserviert haben, erhalten Sie eine schriftliche Impfbestätigung und eine Wegbeschreibung mit Informationen „Wie komme ich zum Impfzentrum“. Wenn Sie gesundheitsbedingt auf einen Einzeltransport angewiesen sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt und lassen Sie sich eine Transportbescheinigung geben. Danach rufen Sie Ihre Krankenkasse an, um zu klären ob die Kosten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden.

Wenn das nicht der Fall ist, reichen Sie Ihre Transportbescheinigung mit Ihrer Transportrechnung bitte beim Impfzentrum mit der Angabe Ihrer Kontonummer ein, damit die Kosten erstattet werden können.“
(Die Pressemitteilung sowie den ganzen Informationsbrief des Ministeriums können Sie hier: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/hinweise-zur-corona-schutz-impfung-195357.html einsehen.)

Für uns als Mietwagenumternehmen bedeutet diese Regelung:
- Beförderungen zu Impfzentren für Impflinge, die ein gültiges Muster 4 (Verordnung einer Krankenbeförderung) Ihres Hausarztes haben, können herkömmlich über die Krankenkassen abgerechnet werden
- Impflinge über 80-Jährige, die keinen Transportschein Ihres Hausarztes haben, müssen die Beförderung zu nächst selbst vorfinanzieren, können Ihre Beförderungskosten anschließend jedoch erstattet bekommen. Dafür stellen wir Ihnen eine Rechnung aus über die Beförderung im Rahmen der Impfung. Diese Rechnung können Sie bei Ihrem Impfzentrum gemeinsam mit Ihrer Kontoverbindung einreichen und bekommen anschließend die Beförderungskosten erstattet.

Allen Betroffenen der Höchstrisikogruppe der über 80-Jährigen wird somit eine sichere Individual-Beförderung durch das Sozialministerium zugesagt.
Wir sind bereit und können mit unserem hervorragenden Hygienekonzept diese Fahrten für Sie erbringen.

Ihre Vorteile auf einen Blick - wenn Sie mit uns fahren:
- Sie erhalten von uns eine FFP2 Maske
- jeder Haushalt wird einzeln befördert
- wir warten am Impfzentrum auf Sie und leisten falls nötig Hilfestellung
- das Fahrzeug wird nach jedem Patienten per Kaltvernebelung desinfiziert
- auf Wunsch und nach Absprache holen wir die Verordnung bei Ihrem Hausarzt ab (gilt für Gemeide Ilsede)

Für Sie geschrieben von
Nicole Geffers

Geschäftsführerin